Schweizer Lichtgestalten: Neuer Dokumentarfilm

Bildschirmfoto 2015-12-04 um 06.39.152017 haben zwei große Schweizer ihre Jubiläen: Ulrich Zwingli und Bruder Klaus haben die Schweiz geprägt wie kaum jemand nach ihnen – als Männer starken Glaubens haben sie Missstände kritisiert und sich politisch engagiert, das Herz der Menschen fest im Blick haben sie Wege zum Leben gewiesen. Sie waren wirklich: Schweizer Lichtgestalten.

Einzigartige Originalschauplätze

Zu dem 500. Jubiläum der Reformation und dem 600. Geburtstag von Niklaus von Flüe möchte dieser Dokumentarfilm dem modernen Zuschauer sowohl Zwingli als auch Bruder Klaus nahebringen. Er erzählt von der faszinierenden Geschichte und dem hochaktuellen Anliegen dieser beiden Männer, die die Schweiz verändert und reformiert haben. Der Film hilft dem Betrachter, sich selbst zu fragen, was Zwinglis und Bruder Klaus Botschaft für den Zuschauer persönlich bedeuten kann.

Die neue Dokumentation von Rainer Wälde nimmt das Publikum mit an die einzigartigen Originalschauplätze und lädt durch ansprechende Inszenierung ein, diese geschichtsträchtigen Orte in der Schweiz selbst zu besuchen. Ein Anstieg von Tourismus und Wallfahrt sind dadurch für die Kantone Obwalden, St. Gallen, Glarus, Schwyz und Zürich absehbar.

Der Film bringt die beiden inspirierenden Lebensgeschichten dramaturgisch und inhaltlich zusammen. Dabei konzentriert er sich auf die zahlreichen verbindenden Aspekte zwischen Zwingli und Bruder Klaus. So sollen denominationelle Gräben überwunden werden.

Produktionsbeginn: 19. Dezember 2015 beim Ranfttreffen.

7 Antworten auf Schweizer Lichtgestalten: Neuer Dokumentarfilm

  1. Fritz Gloor sagt:

    Sehr geehrter Herr Wälde

    Als Mitorganisator eines von der katholischen und der reformierten Kirche ausgerichteten nationalen ökumenischen Gedenk- und Feiertages zu den Jubiläen “500 Jahre Reformation” und “600 Jahre Niklaus von Flüe” bin ich an Ihrem Projekt sehr interessiert. Herr Hans-Jörg Fehle hat mir bereits vor einiger Zeit davon berichtet. In diesem Zusammenhang erlaube ich mir die Frage, ob Ihr Film am 1. April 2017 bereits zur Verfügung stehen wird.

    Eine kleine Bemerkung noch: Der Heimatkanton von Bruder Klaus ist “Obwalden” und nicht “Oberwalden”, wie es im zweitletzten Abschnitt Ihres Textes heisst. Ich empfehle Ihnen, dies richtigzustellen.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team viel Erfolg bei den Dreharbeiten und freue mich auf Ihr Produkt.

    Freundliche Grüsse

    Fritz Gloor, Pfarrer
    Postfach 440
    CH-6362 Stansstad
    004141 610 50 53

  2. Hans CORRODI sagt:

    Ist dieser Film als DVD erhältlich? Ich möchte ihn kaufen.

  3. Susanne Eberhard sagt:

    Sehr geehrter Herr Wälde,

    Dieses Jahr hat mein Mann in seiner Gemeinde das Lebensbild von Bruder Klaus vorgestellt. Es hat ihn selbst sehr beeindruckt.
    Es freut mich sehr, dass Sie ihn in Ihrem neuen Film seine Lebensgeschichte erzählen.
    Ich würde meinem Mann gerne eine Freude machen, und ihm den Film schenken.
    Wie kann ich zum fühstmöglichen Zeitpunkt den Film erhalten?

    Mit freundlichen Grüßen
    Susanne Eberhard

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>