Ostsee Film: Meine neuen Reise-Reportagen sind jetzt online

Film OstseeEin Höhepunkt meiner Ostsee-Reise ist das Vereinsgebäude der ledigen Kaufleute in Riga: Ihre Companie nennt sich „Schwarzhäupter“ und existiert bereits seit 1416. An ihrem stolzen Haus prangen gleich drei Schutzpatrone: Maria, Georg und Mauritius, der traditionell mit schwarzem Haupt abgebildet wird. In diesem Haus traten berühmte Musiker wie Franz Liszt und Klara Schumann auf.

Mich beeindruckt die imposante Fassade im Stil der niederländischen Renaissance. Im Mittelpunkt die Astronomische Uhr von Meister Matthias, die 1622 entworfen wurde. Doch leider wurde das gesamte Ensemble 1941 zerstört und 1948 von den Sowjets gesprengt. Erst fünfzig Jahre später entschied man sich für eine Rekonstruktion anhand alter Fotos, die im Dezember 1999 eingeweiht wurde. Damit hat Riga sein zweites Wahrzeichen neben dem Dom wieder erhalten.

Zu Gast bei Zarah Leander

Kreuzfahrt OstseeNatürlich darf Riga in meinem Ostsee Film nicht fehlen: In meiner neuen Serie stelle ich die Hauptstadt von Lettland ausführlich vor. Auftakt meiner Reportagen ist das verträumte Bornholm, das mich mit seinem Charme besonders fasziniert hat. Beindruckend war ich mein Interview mit Brigitte Petersson, der langjährigen Mitarbeiterin von Zarah Leander, die sich gerne an den schwedischen Star mit den roten Haaren und der tiefen Stimme erinnert.

Wer hat 15 Jahre Zeit, um die ganze Eremitage zu besichtigen?

Ostsee Film 3Höhepunkt meines Ostsee Film ist sicherlich St. Petersburg und die weltberühmte Eremitage. Sie ist so unfassbar groß, dass auch an einem ganzen Tag nur Bruchteile der Sammlung gesehen werden können. Mit 400 Sälen ist dies auch archetektonisch ein faszinierender Komplex. Doch ohne eine klare Vorstellung, welche Epoche einen Besucher besonders interessiert, ist man genauso schnell im Labyrinth der endlosen Flure und Räume verloren. Einheimische Kunstkenner haben ausgerechnet, dass man 22 km zurück legen muss, um alle Ausstellungen zu sehen. Wer sich für jedes Exponat nur eine Minute Zeit nehmen würde, bräuchte bei einem acht Stunden Tag fast 15 Jahre, um alles zu besichtigen.

Es war meine erste Reise mit der MS Artania von Phoenix Reisen in Bonn, die ich in einem eigenen Beitrag ausführlich vorstelle. Übrigens: Die neue Serie wurde von meiner junger Kollegin Priscilla Baumann geschnitten, die als Editoren für das Bayerische Fernsehen und das ZDF arbeitet. Das Design und den neu animierte Vorspann hat Carsten Meier entwickelt. Die Zusammenarbeit hat so gut geklappt, dass ich mit den beiden auch weitere Filme produzieren werde.

Im Trailer stelle ich Ihnen die Marienburg vor…

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>