Guter Stil

Ihr Knigge für mehr Sicherheit und Souveränität

Guter Stil Mit Gefühl, Takt und Umsicht zum Erfolg. Gutes Benehmen kommt von innen, sagt der führende Stil-Experte Rainer Wälde und verzichtet deshalb in seinem Ratgeber auf starre Etikette. Mit Hilfe der fiktiven Familie Fahrenkamp analysiert und kommentiert der Autor wichtige Lebenssituationen, in denen innere Haltung und Stil gefragt sind.

Mit diesem neuartigen, lebensnahen Knigge voller praktischer Tipps und Vorschläge lernt der Leser, sich im Job und auch privat souverän und stilsicher zu bewegen.

Leserstimmen

Taktgefühl >Guter Stil >Positiver Eindruck >Persönliche Aufwertung >Souveränes Auftreten >Karrierevorsprung – Rainer Wälde führt uns mit seinem neuen Werk von Station zu Station auf den Erfolgsweg. Unser Blick in seinen fiktiven Tagesab- lauf im Berufsleben bringt es ans Licht: Von 7 bis 24 Uhr unzählige Schlaglöcher für Fehltritte. Er liefert uns zu unserem persönlichen Komfort nicht nur das not- wendige ABS (Antiblamiersystem), sondern dazu noch eine überaus anschauliche und nützliche Gebrauchsanleitung.

Alexander Freiherr von Fircks, langjähriger Protokollchef der Bundesregierung

Die Erlebnisse der Fahrenkamps sind unterhaltsam und lassen sich leicht und entspannt lesen und dabei bleibt doch einiges an Sachwissen, vielleicht mehr unterbewusst als bewusst, hängen. Auch der Ansatz , dass es nicht um die strenge Befolgung von Regeln geht , sondern darum mit Kopf und Herz den Anderen respektvoll und wertschätzend zu behandeln und dabei authentisch zu bleiben gefällt mir sehr. Die Lektüre des neuen Buches war für mich wirklich ” angenehm und gewinnbringend ”

Christine Winkler, Buchhändlerin

Das Buch ” Guter Stil” von Rainer Wälde gehört zu einem der wenigen Beispiele, bei dem der Nerv der Zeit getroffen wird, auch wenn teils “alte” Werte behandelt werden. Wie kann heute ein guter Stil gelebt werden? Beeindruckend für mich ist, dass Rainer Wälde niemandem ein starres Konzept aufdrücken will, sondern immer die individuelle Persönlichkeit im Blick hat. Viel wichtiger, als strengen Regeln zu gehorchen ist ihm, dass der Auftritt jedes Menschen authentisch bleibt. Und mit dieser Betonung macht es dem Leser Spaß, sich auf das teils dünne Eis des guten Stils zu bewegen. Beim Lesen passiert es automatisch, dass der Leser neue Aspekte seiner Identität entdeckt und diese sicher und galant in diversen Lebenssituationen anbringen möchte.Wer sich durch Stilfragen erdrücken lässt, ist zu bedauern. Nach der Lektüre dieses Buches möchte man gerne den “guten Stil” in seine eigene Persönlichkeit einbauen.

Dr. Sven Carsten Müller, Schiffsarzt auf dem Traumschiff