Daniel Sikinger startet sein Volontariat

Drehort-Besichtigung in Ronchamp mit Daniel Sikinger

Drehort-Besichtigung in Ronchamp mit Daniel Sikinger

Seit einigen Jahren begleitete ich als Mentor junge Filmemacher und Kreative. Dabei begeistert mich zu entdecken, wie viel Potential jeder Einzelne mitbringt. Daniel Sikinger gehört ebenfalls zu dieser Gruppe der “Hochbegabten”. Wir haben uns vor drei Jahren durch die Empfehlung unseres Unternehmensberaters kennengelernt. Im Gespräch und bei den ersten Textproben wurde schnell klar, dass Daniel sprachlich sehr begabt ist. Seit der Gründung unseres Blogs “Lebensreise” vor drei Jahren ist er als Online-Redakteur für die wöchentlichen Beiträge verantwortlich.

Intensive Recherche für Dokumentarfilm

Uns verbindet auch eine starke Begeisterung für die europäische Geschichte: Als junger Theologe interessiert sich Daniel Sikinger für keltische Spiritualität und das Leben der irischen Mönche. Für meinen zweiten Film “Im Segen der irischen Mönche” hat er über Monate die Recherche gemacht und viele historische Fakten geprüft und Geschichten zusammengetragen. Auf dieser Grundlage habe ich das Drehbuch geschrieben und mit ihm vereinbart, dass wir auch bei den Dreharbeiten zusammen arbeiten werden.

Dreharbeiten mit Komparsen im  Allgäu für "Im Segen der irischen Mönche"

Dreharbeiten im Allgäu für “Im Segen der irischen Mönche”

Bei den Filmaufnahmen quer durch Europa wurde deutlich, dass Daniel Sikinger auch in organisatorischen Fragen große Stärken hat und sehr gut ins Team passt. Selbst die Interviewpartner waren so angetan, dass sie auf den Drehorten zuerst einmal nach ihm fragten: Wo ist der Daniel? Ein gutes Zeichen für seine Kommunikationsbegabung.

 

“Der schwäbische Leonardo” wird im Sommer 2013 verfilmt  

Mir war schnell klar, dass Daniel Sikinger der richtige Mann für ein Volontariat ist und habe ihm deshalb auch konkret ein Ausbildungsplatz angeboten. Doch dann war erst einmal ein Jahr Warten angesagt. Gemeinsam mit seiner Frau entschied sich Daniel für ein Jahr Auszeit, um in der Northumbria Community mitzuleben – eine ökumenische Gemeinschaft, die sich auf Geschichte und die Spiritualität der irischen Mönche beruft. Die beiden kündigten ihre Jobs und zogen 2012 in den Norden Englands.

Seit Jahresanfang sind beide wieder zurück in Deutschland und Daniel Sikinger hat am 1. April mit seinem Volontariat bei “Wälde media” begonnen. In dieser Woche sind wir gemeinsam auf Drehort-Suche in Baden-Württemberg und Frankreich, um die Filmaufnahmen für “Heinrich Schickhardt – Der schwäbische Leonardo” vorzubereiten, der im Sommer gedreht wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>